Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Vattenfall kooperiert mit Frühphasen-Investor Cavalry

22. Februar 2017 · Keine Kommentare · Allgemein
  • Strategische Partnerschaft beschlossen
  • Partner wollen Digitalisierung der Branche vorantreiben

Die Vattenfall Europe Innovation GmbH und der Investmentfonds Cavalry Ventures werden künftig kooperieren. Cavalry Ventures ist ein Frühphasenfonds mit Sitz in Berlin, der die Start-ups in seinem Portfolio sowohl mit Kapital als auch mit operativem Know-how unterstützt.

Die Zusammenarbeit hat für Vattenfall das Ziel, neue Geschäftsfelder wie beispielsweise auf dem Gebiet der wachsenden dezentralen Erzeugung oder der Speichertechnologien zu erschließen. Vattenfall will dabei seine Expertise aus der klassischen Energiewirtschaft einbringen und sucht neue Ideen und Lösungsansätze aus der Start-up-Szene für die Energiewelt von morgen. Umgekehrt will der Energieversorger den Start-ups den Marktzugang zu erleichtern.

Vattenfall sucht Impulse für Zukunftsmärkte

„In großen Unternehmen ist es nach wie vor eine Herausforderung, vielversprechende Geschäftsideen schneller als der Markt zu entwickeln und umzusetzen. Wir versprechen uns von dieser Kooperation mit Cavalry Ventures, von der Agilität und den innovativen Ansätzen der Start-ups zu lernen und gleichzeitig unsere unternehmerische Kraft und jahrzehntelange Expertise im Energiesektor einbringen zu können“, sagt Claus Wattendrup, Geschäftsführer von Vattenfall Innovation. Er glaube, dass sein Konzern dadurch wichtige Impulse für das Energiegeschäft von morgen erhalte.

Die Partnerschaft spiegelt Cavalry Ventures Ansatz wider, Start-ups weit über eine Finanzierung hinaus zu unterstützen. Die Kooperation mit etablierten Unternehmen spielt dabei eine zentrale Rolle. Für Rouven Dresselhaus, geschäftsführender Partner des Fonds, sind Vattenfalls „tiefgründigen Kenntnisse des Energiemarkts“ von Interesse. „Die aktiv gelebte Partnerschaft mit Vattenfall gibt unseren Portfoliofirmen und uns den Zugang zu Entscheidungsträgern und den richtigen Sparringspartnern rund um das Thema Energie“, sagt er.

Tags:

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.