Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Sechs Millionen Euro für Thermondo

15. April 2015 · Keine Kommentare · Allgemein
– Holtzbrinck Ventures und Rocket Internet investieren
– Online-Marktplatz digitalisiert den Heizungswechsel
– Bauherren erhalten Echtzeit-Angebote
– Lokale Handwerker führen Arbeiten aus
– E.ON, IBB Beteiligungsgesellschaft und Grey Corp beteiligen sich

163038-ThermondoGruender_Kristofer_Fichtner, Philipp_Pausder_Florian_Tetzlaff_k-1320ca-large-1429083396Thermondo, ein Online-Marktplatz für Heizungen, erhält frisches Kapital von neuen und bestehenden Investoren aus der Energie- und digitalen Wirtschaft: Neue Gesellschafter sind Holtzbrinck Ventures und Rocket Internet. Damit erweitert der Heizungsbauer seinen Investorenkreis neben E.ON, IBB Beteiligungsgesellschaft und Grey Corp. Alle Investoren haben sich an der jetzigen Kapitalrunde in Höhe von sechs Millionen Euro beteiligt.

Thermondo will die digitale Revolution im Handwerk vorantreiben, indem der Vorgang des Heizungswechsels digitalisiert wird. Anhand von 15 Datenpunkten zum Haus und zur alten Heizung findet ein Algorithmus passende Heizungsangebote in Echtzeit. Thermondo macht sofort und ohne Begehung vor Ort ein verbindliches Angebot. Neben dem Algorithmus wurde hierfür die größte digitale Produkt-Datenbank mit Millionen von Lösungspaketen für Gas- und Ölheizungen sowie Solarthermie geschaffen.

Hausbesitzer sparen Zeit

Angestellte Handwerksmeister installieren die Heizung beim Kunden. Hausbesitzer werden entlastet, denn sie müssen nicht mehr selbst Angebote bei verschiedenen Installateuren einholen und Ortsbegehungen organisieren.

Das digitale Herzstück des Unternehmens ist eine selbst entwickelte Software-Plattform, die alle Prozesse steuert und abbildet. Hersteller und Großhändler sind per Schnittstelle mit der IT von Thermondo verbunden, was die Belieferung der Baustellen optimiert und das Bestellwesen vereinfacht. Lagerhaltung wird überflüssig, denn die Meisterteams erhalten über eine Android-App alle relevanten Informationen zur Koordination und Abwicklung der Heizungswechsel.

Meistergeführte Betriebe in 12 Regionen

Das von Kristofer Fichtner, Philipp Pausder und Florian Tetzlaff (Foto) gegründete Start-up beschäftigt aktuell 90 Mitarbeiter, die Hälfte in der Zentrale in Berlin und die andere Hälfte in den lokalen meistergeführte Betriebsstätten verteilt auf 12 deutsche Metropolregionen. In 2015 sind noch 140 weitere Neueinstellungen geplant.

Tags: ···

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.