Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Dolosys im neuen MedTech-Radar

11. September 2014 · Keine Kommentare · Allgemein

main_cable 1280x1024Innovationen in der Schmerzforschung und der klinischen Schmerztherapie sind das Schwerpunktthema der vierten Ausgabe des MedTech-Radar, einer gemeinsamen Publikation vom Bundesverband Medizintechnologie (BVMed), Earlybird Venture Capital und High-Tech Gründerfonds (HTGF).

15 Millionen Schmerzpatienten

An chronischen oder wiederkehrenden Schmerzen leiden allein in Deutschland etwa 12-15 Millionen Menschen. Die richtige Therapie und exakte Dosierung von Schmerzmitteln ist nach wie vor eine große Herausforderung für die behandelnden Ärzte. Das Fallsbeispiel des Berliner Start-ups Dolosys greift ein innovatives Verfahren zur objektiven Quantifizierung von Schmerz auf.

Die Dolosys GmbH, eine Ausgründung aus der Charité, hat zuletzt den mit 3000 Euro dotierten Gründerpreis der Berliner Sparkasse gewonnen und an der Langen Nacht der Start-ups teilgenommen. Der HTGF hat Dolosys im Mai 2013 mit einer Seed-Finanzierung unbekannter Höhe unterstützt.

Dolosys misst Schmerzreflexe

Mit dem von Dolosys entwickelten Paintracker, einem kompakten Reizstrom-Messegerät, kann die Wirkung von Schmerzmitteln gemessen, die Schmerzbehandlung verbessert und die Sicherheit insbesondere von sedierten oder nicht mitteilungsfähigen Patienten erhöht werden. Gemessen werden dabei Schmerzreflexe. Geschäftsführer Jan Baars will mit dem Paintracker eine individualisierte und punktgenaue Schmerztherapie möglich machen.

Der Bundesverband Medizintechnologie will mit seinem Medtech Radar einen kontinuierlichen Einblick in neue Entwicklungen der Innovationswelt geben.

Hier geht es zum Download: www.bvmed.de/medtech-radar

Tags: ···

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.