Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Europas Top-Instagram-Fotografen in Berlin

22. Mai 2014 · Keine Kommentare · Allgemein

rsz_video_screenshot_1_send_screenDie Elite der Instagram-Fotografen aus ganz Europa trifft sich in Berlin. 200 Fotografen aus ganz Europa werden am Wochenende nach Pfingsten zum Erfahrungsaustausch in die Hauptstadt kommen, Fotowalks unternehmen und gemeinsam feiern. Das  Instameet genannte Europatreffen steht unter dem Motto #EverchangingBerlin.

Instagram: 200 Millionen Nutzer

Instagram ist eine Internet-Plattform, auf der Nutzer eigene Fotos teilen und kommentieren können. Die Smartphone-Apps von Instagram bieten ferner die Möglichkeit, Fotos vor dem Hochladen mit Filtern zu verfremden.

Instagram wurde im Oktober 2010 in den USA gegründet und hat inzwischen pro Monat 200 Millionen aktive Nutzer. Im April 2012 hat das soziale Netzwerk Facebook Instagram übernommen. Die Plattform umfasst 20 Milliarden Fotos. Pro Tag kommen 60 Millionen Bilder dazu. Nutzer vergeben täglich 1,6 Milliarden Likes.

Berlin ist Fotografen-Metropole

Mehr als 13 Millionen Nutzer der Foto-Sharing-App können das Berlin-Event online miterleben, denn sie folgen den bekanntesten der Fotografen. Allein die Profi-Instagramer aus Berlin haben zusammen genommen drei Millionen Follower. Überhaupt ist Berlin die Instagram-Metropole Deutschlands: Mit mehr als 130.000 Fotos, 20 Top-Instagramern und regelmäßigen Treffen hebt sich die Community von anderen Städten ab.

Das sind die beliebtesten Instagramer aus Berlin: Thomas Kakareko (@Thomas_k) mit  538.000 Followern, Jörg Nicht (@JN) mit 316.000 Followern, Uwa Scholz (@Uwa2000) mit 227.000 Followern, Michael Schulz (@Berlinstagram) mit 319.000 Followern und Sebastian Weiss (@le_blanc) mit 105.000 Followern.

Stadt der Galerien und Museen

Fotografie spielt in Berlin eine immer größere Rolle. Hier ist die Fotosharing-Plattform EyeEm beheimatet. Sie wird im September in Berlin ein Festival veranstalten und Awards an ausgezeichnete Fotografen verleihen. Und noch in diesem Jahr soll im früheren Amerikahaus an der Hardenbergstraße C/O Berlin, das Ausstellungshaus für Fotografie und Visuelle Medien, eröffnet werden. Direkt um die Ecke (Jebensstraße 2) sind das Museum für Fotografie und die Helmut-Newton-Stiftung beheimatet.

Tags: ···

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.