Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Kapital für Online-Sehschule Caterna

6. Mai 2014 · Keine Kommentare · Allgemein

Die Online-Sehschule Caterna hat ihre erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Ihr Volumen wird vom Investor, dem Berliner eHealth-VC Peppermint Ventures (PVP), „aus strategischen Gründen“ nicht bekannt gegeben. Auf Nachfrage sagte Investor Klaus Stoeckemann, es habe sich um einen sechsstelligen Betrag gehandelt.

Caterna ist die erste App, die es bei der Krankenkasse Barmer GEK  auf Rezept gibt. Dazu haben die Barmer, das Augenarztnetzwerk OcuNet und Caterna Vision eine Kooperation geschlossen.

Computerspiel plus Stimulation

Caterna bietet ein computergestütztes Training für Kinder an, die unter der Sehschwäche Amblyopie leiden. Während die Patienten am Bildschirm ein Computerspiel spielen, läuft im Hintergrund der Anwendung eine visuelle Stimulation ab. Das Programm ist eine Ergänzung zur Augenklappe, die von jungen Amblyopie-Patienten häufig getragen werden muss.

Auf Verordnung des Augenarztes erhält der Patient oder sein Erziehungsberechtigter die Zugangsdaten zu den webbasierten Übungen mit der Stimulationstherapie. Dieser Zugang erfolgt über eine Online-Therapieplattform mit zusätzlicher Web-App-Anbindung – daher auch die Bezeichnung „App auf Rezept“.

Caterna plant Ausbau der Plattform

Die eingeworbenen Mittel dienen dem weiteren Vertrieb der Amblyopie Applikation sowie dem Ausbau der Therapieplattform Caterna Vision über diese Indikation hinaus.

PVP ist ein Venture Capital Unternehmen in Berlin, das auf Investments in junge Unternehmen im Gesundheitswesen spezialisiert ist. Im Fokus stehen dabei Medizintechnik und Digital Health sowie Pharmaprojekte in Europa, die bereits einen ersten „Proof-of-concept“ für ihre Technologien oder Produkte zeigen konnten. Ende 2010 startete PVP in Zusammenarbeit mit der Stiftung Charité den Peppermint Charité Biomedical Fund (CBF).

Tags: ···

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.