Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

hub:raum startet zweiten Accelerator

14. Mai 2013 · Keine Kommentare · Allgemein

Starthilfe für Start-ups: Das Team des „hub:raum“ gab auf der „Heureka 2013“ den Startschuss für das zweite Accelerator-Programm, das am 7. Oktober diesen Jahres startet. Bis zum 11. August haben nun Gründerteams mit mindestens zwei Mitgliedern die Chance, einen der zehn Plätze zu ergattern und in achtwöchigen Intensivkursen fit fürs eigene Start-up zu werden.

eyeemfiltered1366306740860

Das Betahaus unterstützt den „hub:raum“-Accelerator mit der Teilnahme an Community-Events ©Jürgen Stüber

 Gesucht werden Teams, die an Internet- und mobile-basierten Geschäftsmodellen, digitalen Medien und neue Technologien arbeiten. Die Teilnahme am hub:raum Accelerator ist kostenlos, es fallen weder ein Geldpreis noch die Abgabe von Unternehmensanteilen für die Teilnehmer an.

 „Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Bewerbungen aus Deutschland und aus dem Ausland. Gerade für internationale Teams, die in Berlin Fuß fassen wollen, ist der Accelerator eine gute Möglichkeit, um sich in der Szene zu vernetzen und wichtige Kontakte aufzubauen“, erklärt Peter Borchers, Leiter des „hub:raum“.

Angeleitet werden die Teams von Trainern der „General Assembly“ – der bekannten Start-up-Schmiede aus New York. In den Kursen und Workshops vermitteln sie und auch die Experten und Mentoren von „hub:raum“ den Gründern wichtige Kenntnisse in den für Start-ups relevanten Themen wie Finanzierung, Konzept- und Geschäftsmodellentwicklung, Scrum- und Meilensteinplanung, Pitch-Training, PR, Marketing und Recht. Damit sollen die Teams in der Lage sein in den acht Wochen einen Entwicklungssprung zu machen.

„Ich kann meine Erfahrungen der letzten acht Wochen nur mit einem Wort beschreiben: Überwältigend“ sagt Mitch Maurits, der mit seinem Unternehmen „36pics“ am ersten Programm teilgenommen hat. „Es war eine Achterbahn der Gefühle: Erfolgserlebnisse wie auch Stressmomente gehörten dazu, welche schließlich im Abschlusstag, dem Demo Day gipfelten.“

Der Accelerator wird in diesem Jahr in den neuen Räumen des „hub:raum“ an der Berliner Winterfeldstraße (Schöneberg) beheimatet sein. Das „betahaus“ ist weiterhin Partner und unterstützt mit flexiblen Arbeitsraum und der Teilnahme an Community-Events.

Als Abschluss des Programms präsentieren die Start-ups sich und ihre Ideen vor Investoren am 28. November auf dem Demo Day. Gründerteams können sich bis zum 11. August hier bewerben: https://www.hubraum.com/en/accelerator.

 

Tags: ···

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.