Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

iPad beim Mobile Commerce auf Platz eins

3. Dezember 2012 · Keine Kommentare · Allgemein

iPad-Besitzer sind etwas Besonderes. Sie nutzen das Internet anders als der Rest der Welt. Sie kaufen auch anders online ein.  Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Internet-Dienstleisters Zanox. Insgesamt hat der Mobile Commerce im Jahresvergleich um 152 Prozent zugenommen.

Das iPad ist mit mehr als 53 Prozent Umsatzanteil die wichtigste Umsatzquelle und die bedeutendste Plattform im Mobile Commerce in Europa. So lautet das zentrale Ergebnis des Mobile Performance Barometer 2012, das Zanox am Montag in Berlin vorstellte.

Das iPad ist mit mehr als 53 Prozent Umsatzanteil die wichtigste Umsatzquelle im Mobile Commerce

Andere Geräte sind beim mobilen Shoppen im Internet nicht so beliebt: Umsätze, die über iPhones generiert werden, machen 19 Prozent des Gesamtvolumens aus, während der Umsatzanteil über Android-Geräte 25 Prozent beträgt.

iPhone-Besitzer shoppen auch anders als der Rest des Marktes: Im Durchschnitt kauft der mobile Webnutzer von Montag bis Donnerstag ein, so das Zanox-Barometer. iPad-Besitzer sind hingegen auch sonntags verstärkt aktiv. Dann liegt die Zahl ihrer Transaktionen rund 25 Prozent über dem wöchentlichen Tagesdurchschnitt.

Typische Szenarien für iPad-Nutzer sind, nach der Arbeit die aktuelle Mode zu bestellen oder Musik herunter zu laden. Fast ein Drittel der täglichen Transaktionen (27,13 Prozent) werden der Studie zufolge zwischen 18 Uhr und 21 Uhr getätigt.

iPad-Nutzer kaufen anders als der Rest der Webgemeinde Online ein. Besonders beliebt ist das Wochenende

Und welche Konsequenzen zieht das Online-Marketing-Unternehmen aus der Studie? „Die Entwicklung einer One-fits-all M-Commerce-Strategie für alle Plattformen reicht nicht aus“, so Stefanie Lüdecke, Chief Sales Officer bei Zanox. „Das iPad ist ein M-Commerce-Kanal mit ganz eigenen Gesetzen.“ Sie ist der Meinung, dass Sales-Kampagnen für das iPad an das spezielle Konsumverhalten der Nutzer angepasst werden müssen.

Zanox bezeichnet sich als das führende Performance Advertising Netzwerk in Europa und gehört mehrheitlich zu Axel Springer.

Tags: ··

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.