Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Taxi bezahlen per iPhone-App

Ohne Bargeld und ohne Kreditkarte Taxi fahren – das können Nutzer der neuen App myTaxi. Alles was der Nutzer braucht, ist ein iPhone, eine Internetverbindung und die App, mit der er ein Fahrzeug an seinen aktuellen Standort ruft.

Die iPhone-App MyTaxi Payment

Die iPhone-App MyTaxi Payment

Das vor zwei Jahren gegründete Start-up schlägt damit ein neues Kapitel seiner Erfolgsgeschichte auf. 15.000 Taxen nutzen die App, davon 2400 in Berlin.

Wer den neuen Dienst verwenden möchte, lädt die aktuelle Version der App im iTunes Store herunter. Der Nutzer bestimmt nach dem Installieren der App die Zahlungsmethode. Er kann dabei zwischen dem Dienstleister PayPal und verschiedenen Kreditkarten wählen.

Die Bankverbindung muss nur dieses eine Mal angegeben werden. Denn sie wird bei MyTaxi gespeichert. (Korrektur: Sie wird von den MyTaxi-Partnern Wirecard und Paypal gespeichert.) Ein Update für Android-Smartphones ist in Arbeit und soll bald bereitstehen.

Der Nutzer bestellt wie gehabt mit der iPhone-App „MyTaxi“ ein Fahrzeug und gibt dabei an, dass er bargeldlos bezahlen möchte. Damit stellt er sicher, dass sein Auftrag an einen Fahrer vermittelt wird, der den neuen Dienst bereits anbietet.

Am Ende der Fahrt tippt der Fahrer den Preis in sein iPhone ein. Diese Infomation wird automatisch an das Mobiltelefon des Fahrgastes weitergeleitet. Der Kunde bestätigt den Preis, kann mit einem Klick noch ein Trinkgeld hinzufügen und gibt anschließend seine PIN ein. Diese leitet den Bezahlvorgang ein und bucht den Fahrpreis vom Kunden- auf das Fahrerkonto.

Die neue Bezahlmethode erfordert keinerlei Zusatz-Hardware wie ein Dongle oder einen NFC-Chip im Smartphone. „Das ist auch nicht erforderlich, denn wir wissen ja, welche Smartphones sich miteinander verbinden“, erläutert MyTaxi-Sprecherin Lina Wüller. Man habe dieses Verfahren entwickelt, weil sich bislang noch kein anderes System durchgesetzt habe.

Inspiriert wurden das Hamburger Start-up möglicherweise vom gigantischen Erfolg der Kaffeehauskette Starbucks. Deren Smartphone-App für bargeldloses Bezahlen wurde in den USA und Großbritannien in 15 Monaten mehr als 42 Millionen Mal benutzt.

Ob ein ähnlicher Erfolg in Deutschland realistisch ist? In einer Umfrage sagten 35 Prozent, in fünf Jahren werde ein Großteil der Barzahlungen mit dem Smartphone abgewickelt. 44 Prozent schlossen das aus. 20 Prozent hatten keine Meinung. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Frauen stehen dem Mobile Payment offener gegenüber als Männer.

MyTaxi-Gründer Sven Külper und Niclaus Mewes

MyTaxi-Gründer Sven Külper und Niclaus Mewes

Das Hamburger Start-up Intelligent Apps, das die App „MyTaxi“ entwickelt hat, beschäftigt 80 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien. Das Unternehmen um die Gründer Niclaus Mewes und Sven Külper wurde im Juli 2009 gegründet und führte die App im März 2010 ein. Sie wurde seitdem 1,7 Millionen Mal heruntergeladen.

MyTaxi steht in insgesamt 15.000 Taxen an mehr als 30 Standorten in Deutschland sowie in Wien, Zürich und Barcelona zur Verfügung. Als nächsten Schritt plant das Unternehmen die Einführung der App in den USA.

Tags: ····

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.