Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Kinder wollen iPads zu Weihnachten

23. November 2011 · Keine Kommentare · Allgemein

Die Weihnachtstage werden in diesem Jahr „iHolidays“ – jedenfalls für Kinder in den USA, wenn man einer kürzlich vorgelegten Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen Glauben schenkt. Die Interviewer fragten, was in diesem Jahr alles auf dem Wunschzettel der Kinder stehen wird.

Wie schon im vergangenen Jahrs liegen iPads unangefochten auf dem ersten Platz, so die Studie. 44 Prozent der Befragten äußerten diesen Wunsch. Das sind deutlich mehr als im vergangenen Jahr, als ungefähr jedes dritte Kind eines der Kult-Tablets geschenkt bekommen wollte. Gleich dahinter rangieren zwei weitere Apple Produkte, der iPod Touch für den etwas kleineren Geldbeutel (30 Prozent) und das iPhone für den größeren mit 27 Prozent.

Jedes vierte Kind zwischen sechs und zwölf Jahren wünscht sich einen Computer. Einen Tablet-PC (ohne Markenangabe) nannten weitere 25 Prozent der Kinder.

Direkt dahinter in der Rangliste der Weihnachstwünsche folgen die Spielekonsolen: Nintendo 3 DS (25 Prozent), Xbox 360 (23 Prozent), Nintendo DS (22 Prozent). Daran schließen sich Smartphones, Playstation und BluRay-Spieler an.

Bei den älteren Befragten (ab 13 Jahren) sieht es etwas anders aus: Zwar rangiert auch hier das iPad auf dem ersten Platz (24 Prozent nach 18 Prozent im Vorjahr), doch auf den Folgeplätzen gibt es Unterscvhiede zur Kinderliste. Computer und E-Reader wünschen sich jeweils 18 Prozent, Fernseher (17 Prozent). Auf den weiteren Rängen stehen Tablets (17), BluRay-Spieler (16) und das iPhone (15). Spielekonsolen unterschiedlicher Hersteller folgen.

Entsprechende Zahlen für Deutschland gibt es nicht: Beim Marktforschungsunternehmen GfK hieß es, Studien zu dieser Frage seien nicht erhoben worden. Allerdings hat das Online-Handelshaus eBay die Schenkgewohnheiten untersucht. Danach geben die Deutschen in diesem Jahr 215 Euro für Geschenke aus. Eltern geben für ihre Kinder im Schnitt 170 Euro aus; Partner beschenken sich für rund 113 Euro. Da dürfte es dann mit dem iPad nichts werden. 61 Prozent der Verbraucher werden sie zumindest teilweise im Internet einkaufen.

Tags: ····

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.