Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Wissen, wann die Bahn kommt

22. März 2011 · Keine Kommentare · Allgemein

elegentlich stellt sich die Frage, was der Nutzwert ortsbasierter Internetdienste wie Foursquare oder Gowalla ist. Im Grunde ist das Einchecken ein mehr oder weniger unterhaltsames Spiel, bei dem es virtuelle Abzeichen und im Idealfall auch ein Freigetränk oder einen Rabatt zu gewinnen gibt. Und bei dem man erfährt, was die Freunde gerade unternehmen. Von Nachrichten über Check-ins in Meiers Residenz oder Müllers Zuhause hat die Community der Freunde in aller Regel nur wenig. Denn ortsbasierte Dienste wollen den öffentlichen Raum transparenter machen.

Wie sie genau das leisten können, zeigt das Programm „4sqtransit“, das der Student und Software-Entwickler Matt McCormick geschrieben hat. Es ist ein einfaches Angebot, das dem Nutzer Informationen über den öffentlichen Nahverkehr seiner Umgebung in Echtzeit gibt. Wer mit Foursquare in der Nähe eines Bahnhofs, einer U-Bahn-Station oder einer Haltestelle eincheckt, erhält Fahrplaninformationen per SMS auf sein Handy und erfährt, wann die nächste Bahn oder der nächste Bus kommt und ob Verspätungen drohen.

Dazu meldet sich der Nutzer auf der Website 4sqtransit.com an und wählt dort das Verkehrsunternehmen aus, über dessen Fahrplan er informiert werden möchte. Er gewährt der Website Zugriff auf seine Check-ins. Und sobald der Nutzer weniger als 100 Meter von der Haltestelle entfernt bei Foursquare eincheckt, generiert das Programm eine SMS mit den gewünschten Fahrplaninformationen.

Leider funktioniert das Angebot momentan nur in mehreren Ballungsräumen in den USA. Auf Twitter sind überwiegend positive Nutzerkommentare zu lesen.

Tags:

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.