Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Mit Google telefonieren

26. August 2010 · Keine Kommentare · Allgemein

Der Internetkonzern Google bricht zu neuen Ufern auf. Mit G-Mail, dem Mailprogramm des Unternehmens, kann man künftig auch telefonieren. Um ein Gespräch zu führen, genügt ein Klick auf die Telefon-Schaltfläche im „Chat“-Fenster der Mail-Homepage am Desktop-Computer. Das Programm wählt dann die im Adressbuch gespeicherte Rufnummer. Wahlweise kann die Ziffernfolge auch manuell eingetippt werden. Zum Telefonieren ist nur ein Headset erforderlich. Wer einen G-Mail-Nutzer anrufen will, wählt dessen Google-Voice-Nummer. Dieser Dienst ist vorerst nur in den USA und Kanada verfügbar. Gespräche von dort ins Ausland sind aber jetzt schon möglich. (Link zum Blogpost)

Im Heimatland des Internetkonzern ist das neue Programm in den ebenfalls nur dort verfügbaren Dienst Google Voice integriert, bei dem Teilnehmer mittels VoIP-Technologie (Voice over IP) miteinander verbunden werden. Mit ihm lässt sich die komplette Telekommunikation über eine einzige Rufnummer abwickeln – im Büro, Zuhause und mit dem Handy unterwegs. Hat ein Nutzer sein Handy nicht dabei oder hält er sich in einem Gebiet mit schlechtem Mobilfunkempfang auf, so ist er künftig mit dem neuen Programm auch über seinen Desktop-Computer erreichbar.

Gespräche in die nationalen Netze sind in den USA und Kanada – wie es heißt zunächst – kostenfrei. Für Gespräche nach Deutschland fallen zwei US-Cent/Minute im Festnetz und je nach Anbieter zwischen 17 und 23 US-Cent/Minute in mobile Netze an. Für Gespräche in andere europäische Länder gelten ähnliche Gebühren. Abgerechnet wird über Kreditkarten.

Michael Arrington, der Gründer und Chefredakteur des Technologieblogs Techcrunch, hatte bereits vor einigen Tagen Gelegenheit, den neuen Dienst zu testen. „Es ist überraschend gut“, urteilt er in seinem Blog. Die Qualität sei mit Skype vergleichbar und die Gebühren lägen unter denen der Mitbewerber. Wann der Dienst in Deutschland eingeführt wird, ist noch offen. Google-Sprecher Stefan Keuchel mochte gestern noch keinen Termin nennen, sagte aber, die Einführung des Dienstes sei auch außerhalb der USA und Kanadas geplant.

Update via Twitter from Google: Over 1,000,000 calls placed from Gmail in just 24 hours! Thanks to everyone using this new feature http://bit.ly/aRgNtc

Tags: ··

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.