Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Die Twitter-Stimmung der Nation

15. Juli 2010 · Keine Kommentare · Allgemein

Twitter ist eine Art globales soziales Gedächtnis. Denn ein Tweet sagt viel über den Gemütszustand seines Verfassers aus. Analysiert man eine große Zahl dieser dank Geo-Koordinaten exakt lokalisierbaren Kurznachrichten, so lässt sich daraus ein regionales oder gar weltweites Stimmungsbild kartografieren. Werden die Tweets über einen Zeitraum beobachtet, ergibt sich ein Film, der die Schwankungen der aktuellen Stimmungslage zeigt. Das ist jetzt Sozialwissenschaftlern der Harvard-Universität gelungen (Mehr Informationen hier). Sie haben die Stimmungslage der twitternden Amerikaner dokumentiert und in einer YouTube-Animation dargestellt. Auf dem Video steht die grüne Farbe für Tweets mit positivem Tenor, Rot für schlecht gelaunte Nachrichten. Die Skalierung der einzelnen Bundesländer gibt über die Zahl der Tweets Aufschluss.

,

Die Forscher machten einige interessante Entdeckungen. Generell ist die Stimmung der Twitterer am frühen Morgen gegen 6 Uhr und am späten Abend gegen 22 Uhr am besten. Zwischen 11 und 15 Uhr erreicht die Stimmungslage ihren täglichen Tiefpunkt. In der Wochenübersicht ist die Twitterstimmung donnerstagabends am schlechtesten und sonntagvormittags am besten. Die Menschen an der amerikanischen Westküste sind insgesamt besser gelaunt als Twitterer an der Ostküste. Die Westküstenbewohner neigen auch nicht zu so großen Gemütsschwankungen wie die von der östlichen Seite des amerikanischen Kontinents.

Tags: ··

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.