Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Coca-Cola 2.0

10. Februar 2010 · Keine Kommentare · Allgemein

Der Getränkekonzern Coca Cola Company nimmt Social Media ernst. Ernster als viele andere große Unternehmen, deren Affinität für Belange des Web 2.0 eher gering ist, wie Studien belegen. Gestern hat Coca Cola einen neuen Informationsservice für „Journalisten, Blogger und Interessierte im Internet“ gestartet – den Media Newsroom. Die neue Plattform im Internet gibt einen vollständigen Überblick über alle Websites, Blogs, Social Media Profile und sonstige Informationen.

„Mit dem Media Newsroom setzen wir auf Transparenz und Service“, sagte Pressechef Christian Cordes. Der neue Newsroom erlaube die Vernetzung mit Social-Media-Plattformen wie zum Beispiel Twitter und Facebook im Rahmen von Aktionen wie der Breitensport-Kampagne „Mission Olympic“ oder „Expedition 206“.

Der Getränkekonzern eröffnet zudem den Dialog mit Multiplikatoren und Markenfans im Web 2.0. Diese können sich in diverse Profile des VZ-Netzwerks, auf Facebook-Fanseiten (mit Gewinnspielen, Diskussionen und Fotos) oder in die „Soundwave Discovery Tour“ des Internetradios Last.FM einloggen. Auf den Sites der einzelnen Kampagnen finden sich auch Twitter-Kanäle.

Die Reaktion in der Blogosphäre war positiv. „Auch die Großen probieren es mit Social Media“ schriebt anerkennend ein Twitter-Nutzer. „Coca Cola hat mit seinem Social Media Newsroom alles richtig gemacht“, urteilte ein anderer.

„Die sehr positiven Reaktionen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagte Kristina Brehm aus der Pressestelle des Getränkekonzerns. Coca-Cola sei schon lange mit vielen Kampagnen im Web 2.0 unterwegs. Nachahmenswert.

Tags: ····

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.