Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Verbraucherschutz 2.0

5. Januar 2010 · Keine Kommentare · Mobile

Ein nützliches Programm für Mobiltelefone ist „barqoo“. Es scannt mit der Handykamera den Barcode auf Produktverpackungen. Anschließend erhält der Nutzer Preisvergleiche, Testberichte, Öko- und Gesundheitsinformationen über das Produkt aus dem Internet. Wir haben es mit Produkten, die im Büro auf dem Schreibtisch lagen, ausprobiert. Es funktioniert wirklich. Sekundenschnell werden die Nährwerte der Schokolade angezeigt. Sie sind zusätzlich rot, gelb oder grün markiert, wobei rot für energiereich und grün für energiearm steht. Auch gibt es Informationen der Umweltschutzorganisation Greenpeace über die Herstellerfirma. Bei einer Tüte Nüsse werden Preisinformationen und der Link zu einem Online-Händler angezeigt, der das Produkt billiger als der Supermarkt anbietet. Erkannt werden nicht nur Lebensmittel, sondern auch Bücher (mit Link zum Online-Shop) und technische Geräte.

Das Berliner Start-up-Unternehmen „Checkitmobile“ hat das Programm entwickelt und wurde dafür gestern beim bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ als „Ausgewählter Ort 2010“ ausgezeichnet. Mehr als 2200 Projekte hatten sich bei dem Wettbewerb beworben.

Benjamin Thym, einer der Gründer von barcoo, sagte zu der Auszeichnung, sie zeige, dass die Idee von barcoo, mehr Transparenz über Produkte zu schaffen, gesellschaftlich sehr relevant und für alle Verbraucher wichtig sei.

Mehrere 100 000 Nutzer haben sich nach Angaben des Anbieters die kostenlose Software schon auf ihr Mobiltelefon geladen. Weitere Informationen: www.barcoo.de und www.barcoo.mobi (vom Handy aus). Übrigens ist das Programm auch als Applikation für das iPhone erhältlich und steht Nutzern kostenfrei im iTunes-Store von Apple zum Download bereit.

Tags: ······

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.