Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Video satt

16. Oktober 2009 · Keine Kommentare · Internet

Web2.0-Entrepreneur Peter Schink macht in seinem Blog auf einen neuen Videoaggregator aufmerksam. Die Seite mag.ma zeigt die Video-Charts von allen erdenklichen Plattformen – angefangen von YouTube über Hulu, Vimeo, Dailymotion, YouTube, Twitter bis hin zur New York Times an. Ferner gibt es Empfehlungen der Lieblingsfilme der Magma-Mitarbeiter sowie von aktiven Nutzern. Die Filme haben Scores zwischen eins und elf, die sich aus der Zahl der Abrufe, Kommentare und der Aktivitäten zum Film in sozialen Netzwerken generieren. Jedes Video hat eine eigene Seite mit ergänzenden Informationen. Angemeldete Nutzer können einen eigenen Kanal eröffnen, in dem sie ihre Lieblingsfilme verwalten und mit anderen Nutzern teilen können. Weitere Features sind in Vorbereitung.

Übrigens sehen immer mehr Internet-Nutzer online Videofilme an. Das berichtet der Blog „Nielsen Wire“ der gleichnamigen Unternehmensberatung. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Nutzerzahl auf 139 Millionen im September. Das ist ein Anstieg um 12,3 Prozent. Die Nutzungsdauer wuchs auf 195 Minuten – fast 25 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Am häufigsten wurde von YouTube gestreamt.

Drei Jahre ist es nun her, dass der Suchmaschinenbetreiber Google YouTube gekauft hat. In dieser Zeit legte die Videoplattform eine beispielslose Erfolgsgeschichte hin. Jeden Tag werden eine Milliarde Filme der Plattform angeklickt. Drei Grundsätze gelten nach den Worten von Gründer Chad Hurley unverändert: Die Geschwindigkeit zählt – Videos sollen sich schnell laden. Clip Culture – YouTube bietet kurze Clips aus allen Bereichen des Lebens. Die Plattform ist offen – Nur Nutzer bieten Inhalte an.

Tags: ····

Keine Kommentare ↓

Kommentare sind leider deaktiviert.