Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

eHealth wird Wachstumsfeld für Start-ups

2. Januar 2017 · Allgemein

Digitale Gesundheitsdienstleistungen werden sich im Jahr 2017 zum neuen Wachstumsfeld der Berliner Gründerszene entwickeln. Dafür sprechen einige Indizien. Zum einen haben größere Wagniskapital-Investoren das Thema entdeckt. Zum anderen vernetzen sich die Interessensgruppen der Gesundheitswirtschaft zunehmend miteinander. Und schließlich beginnt sich das Thema eHealth auch bei Verbrauchern zu etablieren, seit Fitness-Armbänder, Arztsuchportale und die Online-Terminbuchung populär […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für eHealth wird Wachstumsfeld für Start-upsTags:

Internet der Dinge bei Berlinern weitgehend unbekannt

12. Dezember 2016 · Allgemein

Das „Internet der Dinge“ gilt als das nächste große Ding der digitalen Wirtschaft. Gerade in diesen Wochen vor Weihnachten versuchen Unternehmen wie Bosch ferngesteuerte Heizungsthermostate, smarte Rauch- und Bewegungsmelder, vernetzte Überwachungskameras zu verkaufen. Man könnte fast meinen, Smart-Home-Geräte seien das Trend-Geschenk des Jahres. Doch der Begriff „Internet der Dinge“ (IoT, für „internet of things“) ist noch […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Internet der Dinge bei Berlinern weitgehend unbekanntTags:

Gründer wollen nicht mehr das neue Facebook erfinden

26. November 2016 · Allgemein

Europäischer Start-up-Monitor vorgestellt Frauenquote unter 15 Prozent Nachhaltige Unternehmensentwicklung angestrebt Immer weniger Start-ups in Europa und offenbar auch in Berlin träumen davon, das nächste Facebook oder Instagram zu erfinden. Sie überlassen das Feld der Massenplattformen den US-amerikanischen Erfindern. Die sind da erfolgreicher. Dieser Trend geht aus dem in der vergangenen Woche präsentierten Europäischen Start-up-Monitor hervor. Danach […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Gründer wollen nicht mehr das neue Facebook erfindenTags:

Bahn investiert 50 Millionen Euro in Start-ups

15. November 2016 · Allgemein

Die Deutsche Bahn nimmt 50 Millionen Euro in die Hand und will damit in Start-ups investieren und den Innovationsgeist aus dem Kreis der eigenen Mitarbeiter fördern. Das Verkehrsunternehmen sucht neue, datenbasierte Geschäftsmodelle. Der Konzern hat zu diesem Zweck die Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH gegründet. Sie ist zu 100 Prozent im Besitz der DB AG. […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Bahn investiert 50 Millionen Euro in Start-upsTags:

Landing Pad für australische Start-ups in Berlin

14. November 2016 · Allgemein

Die australische Botschafterin Lynette Wood hat am Montag im Coworking Space Betahaus in Kreuzberg offiziell das neue Landing Pad für Start-ups aus ihrem Heimatland in Berlin eröffnet. Es ist eines von fünf Landing Pads, das die australische Regierung weltweit errichtet. „Der Senat begrüßt, dass sich die australische Regierung im Rahmen ihrer Innovationsstrategie entschieden hat, ihr […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Landing Pad für australische Start-ups in BerlinTags:···

Plattform bezahlt.de finanziert Rechnungen

14. November 2016 · Allgemein

Rechnungen über drei Millionen Euro erstattet Solarisbank (Finleap) als Partner Mikrokredit-Plattform Kreditech als Vorbild Für Freiberufler und kleine Selbstständige ist es besonders lästig, offene Forderungen einzutreiben. Denn sie können nur selten auf eine Finanzbuchhaltung zurückgreifen, die diese zeitaufwändige und nervenzehrende Aufgabe übernimmt. Diese Aufgabe übernimmt jetzt die Internetplattform bezahlt.de. 90 Prozent der offenen Rechnungsbeträge würden […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Plattform bezahlt.de finanziert RechnungenTags:····

Wie Relayr vom Bastler-Baukasten zum Industriedienstleister wurde

7. November 2016 · Allgemein

Rekord-Investment von 23 Millionen Dollar Sensoren in der Schoko-Hülle Zahlreiche Industriepartner gewonnen Als Jackson Bond, Harald Zapp, Michael Bommer im Jahr 2013 das Start-up Relayr gründeten und wenig später das „Wunderbar“ auf den Markt brachten, wurden sie von Hipstern der Berliner Start-up-Szene mitunter belächelt. Denn Sensoren für das Internet der Dinge sind nicht so sexy […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Wie Relayr vom Bastler-Baukasten zum Industriedienstleister wurdeTags:

Das digitale Kontor für den Vermögensverwalter

24. Oktober 2016 · Allgemein

Der Unternehmensentwickler FinLeap, der sich auf digitale Finanzdienstleister spezialisiert hat, brachte gut ein Jahr nach seinem Start sein zehntes Unternehmen auf den Markt. Es ist ein Joint Venture zusammen mit dem Versicherungskonzern Talanx und heißt Elinvar. Talanx bringt seine Expertise als ein großer deutscher Asset-Manager in das gemeinsame Projekt ein, Finleap die Agilität eines Start-up. […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Das digitale Kontor für den VermögensverwalterTags:

Wie BlueYard Daten befreien will

17. Oktober 2016 · Allgemein

Blueyard-Fonds mit 120 Millionen Euro Series-A-Finanzierung im Fokus Ein VC gegen den Berliner Mainstream Der Berliner Wagniskapitalgeber BlueYard gewinnt knapp ein Jahr nach seinem Start deutlicheKonturen. Die Investoren Ciaran O’Leary und Jason Whitmire (Foto) haben erste Investments getätigt und füllen damit das programmatische Versprechen mit Leben, das sie in einem sehr abstrakt gehaltenen Blogbeitrag Anfang […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Wie BlueYard Daten befreien willTags:··

US-Portal HomeAdvisor kauft MyHammer aus Berlin

10. Oktober 2016 · Allgemein

Die Aktie machte einen Freudensprung um zehn Prozent ihres Kurswertes, nachdem sich die Nachricht von der Übernahme des Handwerkerportals MyHammer durch das US-Online-Marktplatz HomeAdvisor herumgesprochen hatte. Die Holtzbrinck Digital GmbH hatte insgesamt 3,5 Millionen Aktien der MyHammer Holding AG verkauft – rund 70,1 Prozent des Grundkapitals. Ferner haben die Amerikaner 30,7 Prozent der Anteile an der MyHammer AG von […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für US-Portal HomeAdvisor kauft MyHammer aus BerlinTags:···