Logo: Gründerzeit

Die Welt der Berliner Start-ups

Commerzbank mit „Neugelb“ unterwegs in die digitale Welt

5. März 2017 · Allgemein

Das vergangene Jahr war ein gutes für die Szene der digitalen Finanzdienstleister in Deutschland: 40 Millionen US-Dollar Wagniskapital gab es für N26, 38 Millionen US-Dollar für Finanzcheck.de und 32 Millionen US-Dollar für Spotcap. Insgesamt haben deutsche FinTechs mit 421 Millionen US-Dollar erstmals mehr Investorengelder verbucht als der langjährige europäische Marktführer Großbritannien (375 Millionen US-Dollar). Auch […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Commerzbank mit „Neugelb“ unterwegs in die digitale WeltTags:

5,6 Milliarden Euro für Deutschlands Top-100-Start-ups

28. Februar 2017 · Allgemein

Berlin behauptet sich als deutsche Start-up-Hochburg Aktuelle Analyse des Wirtschaftsprüfers Ernst&Young Start-up-Industrie wächst zum eigenen Wirtschaftszweig heran Die Start-up-Wirtschaft in Deutschland wird zu einem immer stärkeren Teil der Wirtschaft insgesamt. Das gilt vor allem für Berlin, wo die meisten Gründer Erfolg suchen und finden und wo mehr Investoren als anderenorts nach lukrativen Kapitalanlagen Ausschau halten. […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für 5,6 Milliarden Euro für Deutschlands Top-100-Start-upsTags:···

Vattenfall kooperiert mit Frühphasen-Investor Cavalry

22. Februar 2017 · Allgemein

Strategische Partnerschaft beschlossen Partner wollen Digitalisierung der Branche vorantreiben Die Vattenfall Europe Innovation GmbH und der Investmentfonds Cavalry Ventures werden künftig kooperieren. Cavalry Ventures ist ein Frühphasenfonds mit Sitz in Berlin, der die Start-ups in seinem Portfolio sowohl mit Kapital als auch mit operativem Know-how unterstützt. Die Zusammenarbeit hat für Vattenfall das Ziel, neue Geschäftsfelder wie […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Vattenfall kooperiert mit Frühphasen-Investor CavalryTags:

Project A: 180 Millionen Euro für Start-ups

22. Februar 2017 · Allgemein

Project A legt neuen Fonds auf Brücke zwischen Digital-Szene und etablierter Wirtschaft Etablierter Spieler in der europäischen VC-Branche Über 40 Investments getätigt. Der Berliner Frühphaseninvestor Project A hat seinen zweiten Fonds in Höhe von 140 Millionen Euro geschlossen. Darüber hinaus stehen dem operativen VC weitere 40 Millionen Euro zur Aufstockung von bisherigen Investments zur Verfügung. […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Project A: 180 Millionen Euro für Start-upsTags:

Das sind Berlins beliebteste Coworking-Spaces

5. Februar 2017 · Allgemein

Der Büroflächenmarkt für junge Unternehmen der Digitalbranche befindet sich in einem massiven Umbruch. Geteilte Arbeitsplätze, die sich in ihrer Größe dem aktuellen Bedarf anpassen lassen, liegen hoch im Kurs. Co-Working-Spaces wie Mindspace oder WeWork bieten solchen flexiblen Büros an, aber auch viele lokale Anbieter. An die 70 dürften es in Berlin sein Coworking ruft Spekulanten auf […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Das sind Berlins beliebteste Coworking-SpacesTags:····

Momox erzielt Umsatzrekord mit gebrauchten Waren

22. Januar 2017 · Allgemein

Der Handel mit gebrauchten Waren ist eine Art DNA der Berliner Gründerszene, vielleicht sogar ein gefühltes Merkmal des Handels in dieser Stadt insgesamt. Dafür sprechen jedenfalls die zahllosen Flohmärkte, Trödel- und Antiquitätenhändler, wenngleich Daten für diese These nicht verfügbar sind. Eine neue Erfolgsgeschichte dieses Handelszweigs ist das Berliner Unternehmen Momox, das mit gebrauchten Medien (CD, […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Momox erzielt Umsatzrekord mit gebrauchten WarenTags:

eHealth wird Wachstumsfeld für Start-ups

2. Januar 2017 · Allgemein

Digitale Gesundheitsdienstleistungen werden sich im Jahr 2017 zum neuen Wachstumsfeld der Berliner Gründerszene entwickeln. Dafür sprechen einige Indizien. Zum einen haben größere Wagniskapital-Investoren das Thema entdeckt. Zum anderen vernetzen sich die Interessensgruppen der Gesundheitswirtschaft zunehmend miteinander. Und schließlich beginnt sich das Thema eHealth auch bei Verbrauchern zu etablieren, seit Fitness-Armbänder, Arztsuchportale und die Online-Terminbuchung populär […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für eHealth wird Wachstumsfeld für Start-upsTags:

Internet der Dinge bei Berlinern weitgehend unbekannt

12. Dezember 2016 · Allgemein

Das „Internet der Dinge“ gilt als das nächste große Ding der digitalen Wirtschaft. Gerade in diesen Wochen vor Weihnachten versuchen Unternehmen wie Bosch ferngesteuerte Heizungsthermostate, smarte Rauch- und Bewegungsmelder, vernetzte Überwachungskameras zu verkaufen. Man könnte fast meinen, Smart-Home-Geräte seien das Trend-Geschenk des Jahres. Doch der Begriff „Internet der Dinge“ (IoT, für „internet of things“) ist noch […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Internet der Dinge bei Berlinern weitgehend unbekanntTags:

Gründer wollen nicht mehr das neue Facebook erfinden

26. November 2016 · Allgemein

Europäischer Start-up-Monitor vorgestellt Frauenquote unter 15 Prozent Nachhaltige Unternehmensentwicklung angestrebt Immer weniger Start-ups in Europa und offenbar auch in Berlin träumen davon, das nächste Facebook oder Instagram zu erfinden. Sie überlassen das Feld der Massenplattformen den US-amerikanischen Erfindern. Die sind da erfolgreicher. Dieser Trend geht aus dem in der vergangenen Woche präsentierten Europäischen Start-up-Monitor hervor. Danach […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Gründer wollen nicht mehr das neue Facebook erfindenTags:

Bahn investiert 50 Millionen Euro in Start-ups

15. November 2016 · Allgemein

Die Deutsche Bahn nimmt 50 Millionen Euro in die Hand und will damit in Start-ups investieren und den Innovationsgeist aus dem Kreis der eigenen Mitarbeiter fördern. Das Verkehrsunternehmen sucht neue, datenbasierte Geschäftsmodelle. Der Konzern hat zu diesem Zweck die Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH gegründet. Sie ist zu 100 Prozent im Besitz der DB AG. […]

(Mehr...)

Kommentare deaktiviert für Bahn investiert 50 Millionen Euro in Start-upsTags: